Wenn Ihnen bestimmte Entscheidungen schwer fallen Das Ethik-Komitee steht Ihnen zur Seite

Damit Sie eine Lösung finden

Ihre Mutter muss künstlich ernährt werden. Sie wissen nicht, ob Sie das gewollt hätte. Wie handeln Sie? Ein Jugendlicher ist von Zuhause ausgerissen. Er bittet Sie, seine Eltern nicht zu informieren. Halten Sie sich daran? Ein Angehöriger von Ihnen ist drogenabhängig. Er hat kleine Kinder. Informieren Sie das Jugendamt?

Manchmal fällt es schwer, eine Entscheidung zu treffen. Wir bewegen uns in einem Geflecht aus fachlichen und rechtlichen Anforderungen. Dabei müssen wir Interessen und Bedürfnisse verschiedenster Beteiligter verstehen und berücksichtigen. Und auf einmal reichen Professionalität, Lebenserfahrung und gesunder Menschenverstand nicht mehr aus, um zu entscheiden, was gut und richtig ist. Dann kann es helfen, eine Fragestellung aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Diese Hilfe bietet das Ethik-Komitee der Diakonie Düsseldorf. 

Das Ethik-Komitee unterstützt Mitarbeitende, Klienten und deren Angehörige in ethischen Konfliktsituationen und gibt Ihnen die Möglichkeit, schwierige Fragen in Einzelberatungen mit Experten zu besprechen – damit Sie Ihre Entscheidung treffen können.

Unabhängig und vertraulich

Zum Ethik-Komitee gehören Mitarbeitende der Diakonie aus Pflege, Seelsorge, Erziehung, Beratung, Bildung und Sozialarbeit. Als externe Fachleute sind außerdem ein Medizinethiker, ein Arzt und ein Jurist im Gremium vertreten.

Das Ethik-Komitee arbeitet unabhängig. Seine Mitglieder sind alleine
ihrem Gewissen verpflichtet. Die Beratung orientiert sich am christlichen Leitbild der Diakonie und an den Ergebnissen von internationalen Fachdiskussionen.

Sämtliche Anfragen werden vertraulich behandelt. Alle Beteiligten sind zur
Verschwiegenheit verpflichtet.

Ansprechpartner

Claudia Weik-Schaefer

Mitarbeitenden-Seelsorgerin
Platz der Diakonie 3
40233 Düsseldorf
Tel 0211 73 53 120
E-Mail schreiben

Download

Broschüre der Ethik-Beratung
Anfrage-Formular