Für das soziale Netz in Ihrem Stadtteil Netzwerkarbeit hilft und macht Spaß

Gemeinsam etwas bewegen

Tun Sie etwas für sich, gemeinsam mit anderen. Dann bekommen Sie sicher Lust, gemeinsam auch etwas für andere zu tun. Und schließlich werden andere gern etwas für Sie tun. So entsteht ein soziales Netz, in Ihrem Stadtteil. Sie haben Kontakt und Hilfe, auch wenn Ihre Familie vielleicht weit weg wohnt. Und es macht Spaß, sich ehrenamtlich für andere zu engagieren.

Sie bestimmen mit

Netzwerke organisieren sich selbst. Sie stehen allen Seniorinnen und Senioren im Stadtteil offen, egal welcher Herkunft oder Religion. So kommen viele gute Ideen zusammen und viele Aktivitäten entstehen: Sei es der gemeinsame Theaterbesuch, sei es die Reise an die See – im Netzwerk können Sie zusammen mit anderen das verwirklichen, was Ihr Leben im Alter schön macht.

Ein ehrenamtliches Dienstleistungsunternehmen

Netzwerker haben Ideen und Ziele für ihren Stadtteil. Machen Sie mit und bringen Sie das ein, was Sie besonders gut können. Dies sind die Bereiche, in denen Sie Ihre Fähigkeiten entfalten können:

  • Beratung und Information
  • Handwerkliche Dienste
  • Kunst & Kultur
  • Freizeit & Reisen
  • Gesundheit & Sport
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Neue Medien (Internet-Cafés)

Bei folgenden Netzwerken ist die Diakonie Träger oder einer der Träger. Wenn Sie auf den Namen des Netzwerks klicken, erfahren Sie mehr.

Netzwerk Golzheim

 

Netzwerk Flingern/Düsseltal

 

Netzwerk Bilk

 

Netzwerk Oberkassel

 

Netzwerk Gerresheim

 

Kultur-Netzwerk Gerresheim

 

Netzwerk 8

 

Netzwerk Benrath

 

Netzwerk Garath-Hellerhof