Integration durch Social Networking Ein Projekt für junge Geflüchtete und Zugewanderte

Du willst nette Menschen kennenlernen? Wir helfen Dir dabei!

Ein Netzwerk von Menschen um uns zu haben, die uns helfen können und die uns stärken, ob beruflich oder privat - das wünschen sich viele Menschen. Doch nette Menschen kennenzulernen, ist gar nicht so leicht - vor allem wenn man neu im Land ist und sich noch nicht so gut auskennt. Doch wir helfen Dir dabei: Bei dem Programm "Integration durch Social Networking" unterstützen wir Dich dabei, mit neuen Menschen in Kontakt zu kommen und Dir ein soziales Netzwerk aufzubauen.

So erreichst Du uns

Dazu finden wir mit Dir gemeinsam heraus, wo Deine Interessen liegen und wo Du Gleichgesinnte treffen kannst - analog und digital. Denn ein Netzwerk von netten Menschen um sich zu haben, tut nicht nur einfach gut, es kann auch neue Möglichkeiten eröffnen: sei es in der Schule, in der Ausbildung, im Studium oder im Beruf. Wenn Du zwischen 18 und 27 Jahre alt bist, noch nicht lange in Düsseldorf lebst, Dich im Asylverfahren befindest oder über eine Duldung verfügst, helfen wir Dir gerne weiter per E-Mail an aynur.toenjes@diakonie-duesseldorf.de oder unter der Telefonnummer 0173 4 21 81 36.

Mitstreiter und Förderer

Das Programm "Integration durch Social Networking" wird im Rahmen der Landesinitiative "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" durchgeführt. Projektverantwortlich ist das Kommunale Integrationszentrum Düsseldorf in Kooperation mit der Diakonie Düsseldorf (Koordination). Weitere Kooperationspartner sind Akki e.V. (Aktion + Kultur mit Kindern e.V.) und zakk Düsseldorf (Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation). Die Laufzeit des Programms endet im Dezember 2022. Das Programm wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

 

 

Projektkoordinatorin

Aynur Tönjes
Platz der Diakonie 2
40233 Düsseldorf
Tel 0173 4 21 81 36
E-Mail schreiben