Wir fördern soziale Innovationen Für zukunftsweisende Ideen und Projekte

Infrastruktur und Knotenpunkt

Viele soziale Ideen und Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen bleiben unentdeckt oder gelangen nie zur „Marktreife“. Gleichzeitig steht die Diakonie, und die Sozialwirtschaft insgesamt, vor der Herausforderung, auf gesellschaftlichen Veränderungen zu reagieren und ihre Arbeit zukunftssicher auszurichten. 

Das Büro für soziale Innovation möchte durch konkrete Unterstützungsangebote und einen aktiven Dialog die Brücke zwischen sozialen Innovationen und der Sozialwirtschaft schlagen. Gemeinsam mit Sozialunternehmen, Social Start-ups und sozialen Inkubatoren wollen wir neue, wirkungsorientierte soziale Innovationen entwickeln und in den Markt bringen. 

Mit unseren öffentlichen Aktionen werden wir uns an die breitere Stadtöffentlichkeit wenden und ein offenes Klima für neue Ideen und Lösungsansätze schaffen.

Innovation nach innen und außen

Das Büro für soziale Innovation wurde von Diakoniepfarrer Thorsten Nolting initiiert und wird seit Februar 2019 von Dr. Martin Herrndorf geleitet. Mit öffentlichen Veranstaltungen und Aktionen senden wir ein Signal nach außen, dass wir innovative Angebote fördern und in die Arbeit der Diakonie Düsseldorf integrieren möchten. 

Für die Diakonie ist nach innen damit die Botschaft verbunden: Wir wollen innovative Mitarbeitende und werden sie fördern; wir wollen Innovationen in der Diakonie und werden die richtigen Rahmenbedingungen dafür bereitstellen.