Fit für die Schule Flüchtlingskinder ohne Kita-Platz auf die Schule vorbereiten

Übergänge gestalten für Kinder mit Flüchtlingshintergrund

Das Projekt soll Vorschulkindern mit Fluchthintergrund, die in Düsseldorf keinen Kita-Platz erhalten haben, den Übergang in die Schule erleichtern. Durch ehrenamtlich engagierte Menschen kommen einige Kinder stundenweise aus den Flüchtlingsunterkünften raus, lernen ihre Umgebung durch kleine Ausflüge besser kennen und können sich auf die Schule vorbereiten. Die Unterstützung findet in ausgewählten Diakonie-Kitas stundenweise statt.

Was genau ist die Aufgabe?

Nachdem Sie die Familie und die Kita kennengelernt haben, begleiten Sie (bei Bedarf) eines oder mehrere Kinder in die Kita und bieten dort spielerische Sprachförderung an. Oder Sie begleiten Kinder mit Fluchthintergrund, die bereits in der Kita sind, die aber bis zur Einschulung noch intensive Förderung brauchen. In beiden Fällen arbeiten wir eng mit den Familien der Kinder zusammen.

Wie sieht die Sprachförderung aus?

Die Sprachförderung findet entweder in der Gruppe oder in Kleingruppen statt und kann in Deutsch oder in den jeweiligen Familiensprachen der Kinder angeboten werden. Dazu wird ein Materialkoffer mit Kinderbüchern und passenden Spielen zusammengestellt. Wie genau die Sprachförderung aussieht, hängt von den Bedürfnissen der Kinder ab und dem, was die Kita braucht – und natürlich von Ihnen und dem, was Sie können und wollen. Zu Beginn besprechen wir Fragen, Wünsche und Ziele. Danach überlegen wir gemeinsam, wie Sie die Angebote gestalten möchten. 

Welche Voraussetzungen sind notwendig?

– eine offene und tolerante Einstellung zu kultureller und sprachlicher Vielfalt

– einige Monate am Stück Zeit für das Projekt, um unter allen Beteiligten Vertrauen aufzubauen

– Flexibilität: die Lebenssituation von Familien mit Fluchthintergrund kann sich je nach rechtlichen Vorgaben schnell ändern.

– Falls Sie selbst mehrere Sprachen sprechen und/oder einen Migrationshintergrund haben, wäre das eine besondere Bereicherung!

Was bieten wir ?

– eine intensive Begleitung

– die Möglichkeit, Erfahrungen in der Netzwerkarbeit, der interkulturellen Pädagogik und Sprachförderung zu sammeln

– Arbeitsmaterial und Literaturhinweise

– bei Bedarf eine Einführung in die Sprachförderung mehrsprachiger Kinder

– ein Praxiszeugnis nach erfolgreicher und regelmäßiger Mitwirkung

Ansprechpartnerin

Jana Freyaldenhoven

Platz der Diakonie 2a
40233 Düsseldorf
Mobil 0174 210 29 58
jana.freyaldenhoven(at)diakonie-duesseldorf.de