Wohngruppe Bären

Begegnen in der Gemeinsamkeit, wachsen an den Unterschieden

Unsere Wohngruppe Bären

Familien unterscheiden sich in ihren Strategien, Stress und traumatische Erlebnisse zu bewältigen. Kinder erleben sich in dieser Zeit als wenig selbstwirksam und unterdrücken oder verleugnen eigene Bedürfnisse und Gefühle. Die Krisen im Familiensystem können kurz- oder langfristig angelegt sein und sind auf der Mehr-System-Ebene zu betrachten. In der Wohngruppe Bären stehen die Krisen im Familiensystem und die individuellen Stressbewältigungsstrategien der Kinder im Fokus. Das Pädagog*innen-Team der Wohngruppe versteht es als Chance, für die Kinder und deren Bezugspersonen, Beziehungsmuster zu verändern.

Die Wohngruppe Bären ermöglicht

  • einen sicheren Ort, an dem sich die Kinder geschützt fühlen
  • verlässliche Beziehungsangebote
  • den Zugang zu eignen Bedürfnissen und Gefühlen zu finden
  • das Erlernen neuer Stressbewältigungsstrategien
  • das Kennenlernen neuer Beziehungsmuster
  • einen intensiven Austausch mit den Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen
  • gute Kooperationen mit niedergelassenen Therapeut*innen.

 

Wir bieten

  • 8 Plätze für Mädchen und Jungen ab sechs Jahren
  • Die Unterbringung der Kinder und Jugendlichen in Einzel- und Doppelzimmern
  • Ein Gebäude am Ende einer Sackgasse in einer sehr ruhigen Stadtrandlage in Düsseldorf-Wersten
  • Einen Garten hinter dem Haus mit Trampolin, Tischtennisplatte, Basketballkorb und vielen anderen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV
  • W-LAN im ganzen Haus, einen PC für die Kinder und Jugendlichen, Fernseher und Spielekonsolen in den Gemeinschaftsräumen

 

Wir wünschen uns

  • Eine gesunde Neugierde und die Offenheit, neue Erfahrungen zu sammeln
  • Eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern und/oder anderen wichtigen Bindungspersonen
  • Eine prozess- und lösungsorientierte Kooperation zu den fallführenden Jugendämtern und ggf. Pflegschaften/Vormünder*innen.

Anfragen an