Ehrenamt macht Spaß

Wir zeigen Ihnen wie: MachMit - Die Freiwilligenzentrale

zur Ehrenamts-Suchmaschine

Ein Ehrenamtlicher spielt mit Kindern Gitarre

MachMit – die Freiwilligenzentrale: Beratung und Begleitung rund ums Ehrenamt

Unsere Kolleg*innen der Freiwilligenzentrale MachMit informieren und beraten Sie zu allen Fragen rund um Ihr ehrenamtliches Engagement. Wir beraten Sie persönlich, telefonisch oder digital, damit Sie für sich ein passendes Ehrenamt finden. Wenn Sie schon wissen, in welchem Bereich Sie sich engagieren möchten, dann suchen Sie einfach und bequem mit unserem Ehrenamtsfinder. Jederzeit finden Sie hier von uns ausgewählte und aktuelle Ehrenamtsangebote – vielleicht das passende Engagement für Sie!

Sie haben den Wunsch sich zu engagieren und wissen nicht genau wo und für wen? Dann finden wir gemeinsam in einem persönlichen Beratungsgespräch das passende Ehrenamt für Sie. Sie können aus einem Angebot von etwa 200 Tätigkeiten wählen – von der Evangelischen Tafelausgabe über Sprachtandems bis hin zum Märchenerzählen in der Kita. Und wir unterstützen ehrenamtlich Engagierte durch ein breites und regelmäßiges Fortbildungsangebot.

Lesen Sie auch unseren Blog – mit Geschichten, Portraits von Ehrenamtlichen und Einrichtungen, Veranstaltungshinweisen und vielem mehr.

Öffnungszeiten von MachMit

Montags 8.30-16.00 Uhr
Dienstags 8.30-16.00 Uhr
Mittwochs 8.30-16.00 Uhr
Donnerstags 8.30-19.00 Uhr
Freitags 8.30-13.30 Uhr

barrierefreier Zugang möglich

Anja Trepels

Kontakt

Anja Trepels

MachMit – Die Freiwilligenzentrale/ Fortbildung Ehrenamt

0211 73 53 334

Platz der Diakonie 3
40233 Düsseldorf

ehrenamt der woche

Wir suchen Sie!

Für die ambulante und stationäre Sterbebegleitung in Unterbilk.

Sie stellen Ihre Zeit und Ihre Menschlichkeit zur Verfügung, bringen die Themen "Tod" und "Sterben" wieder in das gesellschaftliche Bewussstsein und unterstützen Trauernde. Um gut ausgerüstet zu sein für diese anspruchsvolle Aufgabe, nehmen Sie an einem Qualifizierungskurs teil. Nächster Kursstart ist im Januar 2023, ca. 100 Stunden an 17 Terminen (13x Dienstag, 4x Samstage).

Die Einrichtung

Wir begleiten schwerkranke und sterbende Menschen und deren An-/Zugehörigen im Hospiz und in ihrer häuslichen Umgebung. Aktuell sind ca. 65 Ehrenamtliche in unserem Hospiz-Dienst aktiv.

Erwartung an Freiwillige

Zeit: ca. 1x wöchenltich für 4 Stunden nach Absprache, 1x pro Monat Fallbesprechung, 3x pro Jahr Supervision
Sie können gut zuhören, haben viel Einfühlsvermögen und die Bereitschaft zur Reflexion. Basale digitale Kompetenzen sind von Vorteil.

Chiffre 001867

Für weitere Informationen: Marlen Koplin, Telefon 0211 73 53 362 marlen.koplin@diakonie-duesseldorf.de

Ehrenamt macht Spaß - der Film über die Düsseldorfer Freiwilligenzentralen

Einen kleinen Einblick ins Ehrenamt und die Arbeit einer Freiwilligenzentrale zeigt dieser Film.

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Enge Zusammenarbeit

Die Freiwilligenzentralen Impuls der Caritas und MachMit der Diakonie Düsseldorf
arbeiten eng zusammen. Beide werden durch die Landeshauptstadt Düsseldorf gefördert.

Logo der Stadt Düsseldorf

Fortbildungen für Ehrenamtliche

Als ehrenamtlich Engagierte bringen Sie viele Fähigkeiten und Kompetenzen mit, die den Menschen, die Ihnen im Ehrenamt begegnen, zugutekommen. Manchmal aber erleben Sie Situationen, die Sie herausfordern. Und vielleicht wünschen Sie sich für jene Situationen Unterstützung und Austausch, Wissen und Methoden, damit Sie sicher und gelassen bleiben in Ihrem Ehrenamt.

MachMit - Die Freiwilligenzentrale bietet Ihnen daher ein vielfältiges Angebot an Kursen und Seminaren von erfahrenen Referentinnen und Referenten, die darauf achten, dass Sie das neue Wissen mit der Praxis verbinden können. Wenn Sie sich für unsere Angebote interessieren, melden Sie sich gerne bei der entsprechenen Fortbildung an. (Bitte den Kurs anklicken und das Online-Formular ausfüllen.)
Für mehrere Kurse können Sie auch unser Formular herunterladen und uns ausgefüllt zusenden.

Fragen richten Sie bitte schriftlich oder telefonisch an:

Anja Trepels
Tel. 0211 73 53 334
fortbildung.ehrenamt@diakonie-duesseldorf.de

Jüngere Frau hält die Hand eines bettlägrigen Mannes

Unsere Fortbildungen für Ehrenamtliche

Hier finden Sie unsere aktuellen Fortbildungen, Seminare & Vorträge für Ehrenamtliche.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Kontaktdaten einverstanden.

In diesem Kurs sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind nur über dieses Formular möglich.

Fragen und Antworten

Im Kontakt mit anderen Menschen ist eine gelingende Balance zwischen Nähe und Distanz von großer Bedeutung. Besonders im Umgang mit Menschen mit Demenz kann es sinnvoll sein, sich sensibel mit den Wünschen, Bedürfnissen und Grenzen auseinanderzusetzen – sowohl mit den eigenen, als auch mit denen des Gegenübers.

  • Was bedeutet Nähe für mich?
  • Wie nah darf mir eine fremde Person kommen?
  • Wie nehme ich wahr, was mein Gegenüber sich wünscht?
  • Wieviel Nähe bin ich bereit zu geben?
  • Wie nehme ich die Grenzen meines Gegenübers wahr?

Mit diesen Fragen möchten wir uns auseinandersetzen und – gemeinsam und jeder für sich – erkunden, wie wir Begegnungen im Rahmen des Ehrenamtes gestalten können.

Datum:

Dienstag, 29. November 2022, 15.00 - 17.00 Uhr

Referentinnen:

Julia Richarz und Britta Keil

Ort:

Diakonie Düsseldorf, Platz der Diakonie 2a, Besprechungsraum, 40233 Düsseldorf–Flingern

In diesem Online-Kurs sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind nur über dieses Formular möglich.

Für alle, die mit Lebensmitteln arbeiten

Wenn Sie in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit mit Lebensmitteln umgehen, müssen Sie spätestens alle zwei Jahre eine Auffrischungsbelehrung zum Infektions- und Hygieneschutz besuchen. Voraussetzung dafür ist allerdings die Grundbelehrung, die nur vom örtlichen Gesundheitsamt durchgeführt werden darf.

Manche Gemeinden oder Einrichtungen organisieren die Folgebelehrungen selbst aber das ist nicht immer so einfach. Daher freuen wir uns, Ihnen auch im zweiten Halbjahr wieder eine Online-Schulung anbieten zu können. Durchgeführt wird diese durch Frau Dorte Kretschmar, Beauftragte für Qualitätsmanagement und Hygiene bei der Diakonie Düsseldorf.

Die Schulung wird über die online-Plattform BigBlueButton durchgeführt. Zur Teilnahme erhalten Sie – nach Anmeldung bei uns – den entsprechenden Link zugeschickt, über den Sie sich einfach einwählen können.

Allen Teilnehmenden senden wir nach der Schulung eine Teilnahmebescheinigung zu.

 

Technische Voraussetzungen und Hinweise:

Bei diesem Vortrag benötigen Sie einen PC oder Mac mit Internet-Zugang (mind. DSL 6000-Verbindung). Die Anwendung in „BigBlueButton“ erfolgt auf eigene Verantwortung.

Datum:

Mittwoch, 30. November 2022, 18.00 - 19.00 Uhr

Referentin:

Dorte Kretschmar

Ort:

digital via BigBlueButton

(Link wird mit der Einladung verschickt)

In diesem Kurs sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind nur über dieses Formular möglich.

Ihre Kraft in Begegnungen nutzen

Wo man mit Worten an seine Grenzen kommt, können Rituale in Gesprächen neue Möglichkeiten eröffnen und dem Unsagbaren eine Gestalt geben. Bei den seelsorglichen Ritualen geht es sowohl um die klassischen christlichen Formen wie Gebet und Segen als auch um Rituale ohne kirchlich-konfessionelle Prägung.

Peter Krogull, Seelsorger und systemischer Supervisor, wird mit den Teilnehmenden bewährte Rituale erproben und an Grundlagen der eigenen Ritualkompetenz arbeiten.

Termin:

Donnerstag, 1. Dezember 2022, 18.00 – 20.30 Uhr

Referent:

Peter Krogull

Ort:

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, 40213 Düsseldorf-Carlstadt

Unseren aktuellen Fortbildungskatalog mit Angeboten für Ehrenamtliche finden Sie hier:

Beratung für Einrichtungen

Falls Sie für Ihre Einrichtung engagierte Bürgerinnen und Bürger suchen, die Ihre Arbeit unterstützen oder ein eigenes Projekt entwickeln: Wir vermitteln Ihnen Menschen, die Interesse an einer Mitarbeit haben.

Wir beantworten Fragen wie:

  • Wie gewinne ich Ehrenamtliche über MachMit?
  • Welche Begleitung brauchen Ehrenamtliche?
  • Welche Rahmenbedingungen sind notwendig?
  • Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus?
  • Welche Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche gibt es? 

Wir besuchen Sie in Ihrer Einrichtung und stellen Ihnen unsere Arbeit vor – und den Weg in eine Zusammenarbeit. Nach dem persönlichen Beratungsgespräch können Sie Ihr Gesuch in Form einer Tätigkeitsbeschreibung, bei MachMit einreichen. Dieses Formular bildet die Grundlage für das Beratungsgespräch mit den Interessentinnen und Interessenten und für die Öffentlichkeitsarbeit. Wie fülle ich die Tätigkeitsbeschreibung aus? Tipps und Anregungen finden sie hier.

Und wenn Sie eine Beratung zum Thema "Freiwilligenmanagement" brauchen, sprechen Sie uns gerne an. Die berufsbegleitende Weiterbildung Ehrenamtskoordination unterstützt Sie beim Aufbau einer Ehrenamtskultur in Ihrer Einrichtung. Das begleitende Handbuch "Ehrenamt - Das Qualitätshandbuch Freiwilligenmanagement am Beispiel von Diakonie und Kirche" können Sie bei uns bestellen. 

Ehrenamtliche gibt Lebensmittel aus

Der Ehrenamtsfinder - unsere Ehrenamts-Suchmaschine

Die Auswahl an Engagementmöglichkeiten ist groß. Hier können Sie das Richtige für sich finden. Suchen Sie ein Ehrenamt in einem bestimmten Bereich? Oder wollen Sie sich gerne in Ihrem eigenen Stadtteil engagieren? Dann grenzen Sie Ihre Suche ein. Sie bekommen genau die Engagementmöglichkeiten angezeigt, die dazu passen.

Suchbegriff

Stadtteile

Tätigkeitsfeld

Zielgruppe

Bild der Ehrenamtskarte

Die NRW-Ehrenamtskarte

2015 führte die Landeshauptstadt Düsseldorf die NRW-Ehrenamtskarte ein. Die Karte ist ein äußerliches Zeichen der Dankbarkeit an die über 70.000 Ehrenamtlichen in der Landeshauptstadt. Sie erhalten durch die Karte zahlreiche Vergünstigungen unterschiedlichster Art. Nähere Informationen, Beantragung und Verlängerung bei der Landeshauptstadt Düsseldorf.