Ehrenamt macht Spaß

Wir zeigen Ihnen wie: mit MachMit - der Freiwilligenzentrale

zur Ehrenamts-Suchmaschine

Ein Ehrenamtlicher spielt mit Kindern Gitarre

MachMit – die Freiwilligenzentrale: Beratung und Begleitung rund ums Ehrenamt

Unsere Kolleg*innen der Freiwilligenzentrale MachMit informieren und beraten Sie zu allen Fragen rund um Ihr ehrenamtliches Engagement. Wir beraten Sie persönlich, telefonisch oder digital, damit Sie für sich ein passendes Ehrenamt finden. Wenn Sie schon wissen, in welchem Bereich Sie sich engagieren möchten, dann suchen Sie einfach und bequem mit unserem Ehrenamtsfinder. Jeden Monat finden Sie hier auch von uns ausgewählte Ehrenamtsangebote – vielleicht das passende Engagement für Sie!

Sie haben den Wunsch sich zu engagieren und wissen nicht genau wo und für wen? Dann finden wir gemeinsam in einem persönlichen Beratungsgespräch das passende Ehrenamt für Sie. Sie können aus einem Angebot von etwa 200 Tätigkeiten wählen – von der Evangelischen Tafelausgabe über Sprachtandems bis hin zum Märchenerzählen in der Kita. Und wir unterstützen ehrenamtlich Engagierte durch ein breites und regelmäßiges Fortbildungsangebot.

Lesen Sie auch unseren Blog – mit Geschichten, Portraits von Ehrenamtlichen und Einrichtungen, Veranstaltungshinweisen und vielem mehr.

Öffnungszeiten von MachMit

Montags 8-15 Uhr
Dienstags 8-16.30 Uhr
Mittwochs 8-19 Uhr
Donnerstags 8-16.30 Uhr
Freitags 8-13 Uhr

barrierefreier Zugang möglich

Anja Trepels

Kontakt

Anja Trepels

MachMit – Die Freiwilligenzentrale / Fortbildung Ehrenamt

0211 73 53 334

Platz der Diakonie 3
40233 Düsseldorf

Ehrenamt macht Spaß - der Film über die Düsseldorfer Freiwilligenzentralen

Einen kleinen Einblick ins Ehrenamt und die Arbeit einer Freiwilligenzentrale zeigt dieser Film.

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Enge Zusammenarbeit

Die Freiwilligenzentralen Impuls der Caritas und MachMit der Diakonie Düsseldorf
arbeiten eng zusammen. Beide werden durch die Landeshauptstadt Düsseldorf gefördert.

Logo der Stadt Düsseldorf

Fortbildungen für Ehrenamtliche

Als ehrenamtlich Engagierte bringen Sie viele Fähigkeiten und Kompetenzen mit, die den Menschen, die Ihnen im Ehrenamt begegnen, zugutekommen. Manchmal aber erleben Sie Situationen, die Sie herausfordern. Und vielleicht wünschen Sie sich für jene Situationen Unterstützung und Austausch, Wissen und Methoden, damit Sie sicher und gelassen bleiben in Ihrem Ehrenamt.

MachMit - Die Freiwilligenzentrale bietet Ihnen daher ein vielfältiges Angebot an Kursen und Seminaren von erfahrenen Referentinnen und Referenten, die darauf achten, dass Sie das neue Wissen mit der Praxis verbinden können. Wenn Sie sich für eines unserer Angebote interessieren, dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Oder melden Sie sich bei der Fortbildung, für die sich interessieren, direkt über das Online-Anmeldeformular an.

Kontakt:
Anja Trepels
Tel. 0211 73 53 334
fortbildung.ehrenamt@diakonie-duesseldorf.de

Jüngere Frau hält die Hand eines bettlägrigen Mannes

Unsere Fortbildungen für Ehrenamtliche 2021

In diesem Kurs sind noch Plätze frei.
Hier anmelden

Rechtzeitig vorsorgen

Ein Leben ohne Internet, PC und Smartphone ist für die meisten Verbraucher kaum noch vorstellbar: In sozialen Netzwerken werden Profile angelegt, persönliche Informationen geteilt und Freundschaften gepflegt. Verträge
werden online abgeschlossen und auch die Kommunikation mit Unternehmen spielt sich vermehrt digital ab.

Doch die wenigsten Menschen sorgen sich darum, was mit ihren Nutzerkonten nach ihrem Tod geschieht.

Die Daten verbleiben auch nach dem Tod beim jeweiligen Anbieter. Niemand möchte, dass das eigene Profil in sozialen Netzwerken über den Tod hinaus von jedermann eingesehen und kommentiert werden kann. Erben
benötigen rasch Zugang zu wichtigen Vertragsunterlagen, etwa um überhaupt Verträge zu kündigen. Meist wissen die Hinterbliebenen gar nicht, dass es einen Vertrag gibt, der nur online einsehbar ist. Und wenn doch, fehlen ihnen die Zugangsdaten. Darum ist es entscheidend, den digitalen Nachlass frühzeitig zu regeln.

Praxisorientiert werden Ihnen Grundlagen der digitalen Vorsorge erläutert.


Referent(en): 

Christian Fuchs, Verbraucherzentrale Neuss


Termin(e):

Montag, 28.06.2021, 10.30 – 12.00 Uhr
Diakonie Düsseldorf
Platz der Diakonie 2a, Besprechungsraum
40233 Düsseldorf-Flingern

In diesem Kurs sind noch Plätze frei.
Hier anmelden

Angemessen auf Provokationen reagieren

Wer sich in einem Konflikt unangemessen verhält, kann zu Eskalationen beitragen und aggressives Verhalten oder Rückzug bei Menschen hervorrufen. In Konfliktsituationen geht es auch darum, kooperative Strategien mit Selbstbewusstsein zu verbinden. Eine entscheidende Rolle spielen der Einsatz der Körpersprache und das Bewusstsein darüber, wie wir (in einer gewissen Rangordnung) zueinanderstehen.

Die Teilnehmenden beschäftigen sich u.a. mit Fragen wie: Welche Verhaltensweisen signalisieren in Konfliktsituationen Unsicherheit und Angst? Wie kann ich mich verhalten, um Eskalationen und eigene Aggressionen zu vermeiden?

Die Teilnehmenden setzen sich spielerisch mit Konflikten auseinander und werden in ihrer Selbst- und Fremdwahrnehmung sensibilisiert. Sie steigern ihre Kompetenz und Empathiefähigkeit. Sie gewinnen erweiterte Kenntnisse über die Körpersprache, lernen das Statusmodell kennen und dies für ein der Situation angemessenes Konfliktverhalten einzusetzen.

In diesem zweitägigen Seminar lernen Sie, besser auf Provokationen zu reagieren, Eskalation und eigene Aggressionen zu vermeiden und Signale in Konfliktsituationen einzuschätzen. Nach einem ersten einführenden Seminarteil wird bereits Gelerntes vertieft. Eigene Erfahrungen aus Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit können Sie vorstellen und analysieren.

Dieser Kurs ist nur GESAMT buchbar. Bitte beachten Sie unsere neuen Termine!


Referent

Achim Schnegule


Termin(e)

Dienstag, 25.05.2021, 10.00 – 13.00 Uhr
Diakonie Düsseldorf
Platz der Diakonie 2a, Besprechungsraum
40233 Düsseldorf-Flingern

Dienstag, 15.06.2021, 10.00 – 13.00 Uhr
Diakonie Düsseldorf
Platz der Diakonie 2a, Besprechungsraum
40233 Düsseldorf-Flingern

In diesem Kurs sind noch Plätze frei.
Hier anmelden

basierend auf der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg


Gerade Menschen, die gerne helfen und sich um andere Menschen kümmern, haben häufig ein schlechtes Gewissen, nicht noch mehr zu tun und fühlen sich schuldig. Sollten wir der alleinerziehenden Nachbarin nicht bei der Kinderbetreuung helfen? Oder unsere pflegebedürftigen Eltern öfter besuchen? Und neulich haben wir auch wieder etwas gekauft, das sicherlich nicht fair hergestellt war…

In diesem Workshop lernen wir eine Möglichkeit kennen, Dinge, für die wir uns schuldig fühlen, zu bearbeiten - sei es etwas, das wir getan haben, oder etwas, das wir versäumt haben zu tun. Diesen Prozess können wir sowohl für tiefsitzende Schuldgefühle, die uns fast fortwährend unsere Energie rauben, als auch für leichte Schuldgefühle, die vielleicht nur als flüchtiger Gedanke auftauchen, nutzen.

Zunächst werden wir uns das Thema Schuld genauer ansehen. Danach gehen wir gemeinsam anhand eines praktischen Beispiels die Schritte zur Wandlung von Schuld durch. So können Sie diesen Prozess im Anschluss auch selbständig anwenden.

Grundkenntnisse über die Prinzipien der GFK erleichtern das Verständnis.


Referentin

Kathrin Wegermann


Termin

Donnerstag, 17.06.2021, 10.00 - 13.00 Uhr
Diakonie Düsseldorf
Platz der Diakonie 2a, Besprechungsraum
40233 Düsseldorf-Flingern

In diesem Kurs sind noch Plätze frei.
Hier anmelden

Wer rastet, der rostet – Teil II

Diese Fortsetzungsveranstaltung richtet sich vor allem an Personen, die (irgendwann einmal) den ersten Kurs des Ganzheitlichen Gedächtnistrainings besucht haben.

Neben Wiederholungen der wichtigsten Inhalte werden weiterführende Themen behandelt. Zudem werden gezielte Übungen für verschiedene Trainingsbereiche des Ganzheitlichen Gedächtnistrainings vorgestellt.


Referent

Martin Paumen


Termin

Donnerstag, 24.06.2021, 10.00 - 13.00 Uhr
Diakonie Düsseldorf
Platz der Diakonie 2a, Besprechungsraum
40233 Düsseldorf-Flingern

Beratung für Einrichtungen

Falls Sie für Ihre Einrichtung engagierte Bürgerinnen und Bürger suchen, die Ihre Arbeit unterstützen oder ein eigenes Projekt entwickeln: Wir vermitteln Ihnen Menschen, die Interesse an einer Mitarbeit haben.

Wir beantworten Fragen wie:

  • Wie gewinne ich Ehrenamtliche über MachMit?
  • Welche Begleitung brauchen Ehrenamtliche?
  • Welche Rahmenbedingungen sind notwendig?
  • Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus?
  • Welche Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche gibt es? 

Wir besuchen Sie in Ihrer Einrichtung und stellen Ihnen unsere Arbeit vor – und den Weg in eine Zusammenarbeit. Nach dem persönlichen Beratungsgespräch können Sie Ihr Gesuch in Form einer Tätigkeitsbeschreibung, bei MachMit einreichen. Dieses Formular bildet die Grundlage für das Beratungsgespräch mit den Interessentinnen und Interessenten und für die Öffentlichkeitsarbeit. Wie fülle ich die Tätigkeitsbeschreibung aus? Tipps und Anregungen finden sie hier.

Und wenn Sie eine Beratung zum Thema "Freiwilligenmanagement" brauchen, sprechen Sie uns gerne an. Die berufsbegleitende Weiterbildung Ehrenamtskoordination unterstützt Sie beim Aufbau einer Ehrenamtskultur in Ihrer Einrichtung. Das begleitende Handbuch "Ehrenamt - Das Qualitätshandbuch Freiwilligenmanagement am Beispiel von Diakonie und Kirche" können Sie bei uns bestellen. 

Ehrenamtliche gibt Lebensmittel aus

Der Ehrenamtsfinder - unsere Ehrenamts-Suchmaschine

Die Auswahl an Engagementmöglichkeiten ist groß. Hier können Sie das Richtige für sich finden. Suchen Sie ein Ehrenamt in einem bestimmten Bereich? Oder wollen Sie sich gerne in Ihrem eigenen Stadtteil engagieren? Dann grenzen Sie Ihre Suche ein. Sie bekommen genau die Engagementmöglichkeiten angezeigt, die dazu passen.

Suchbegriff

Stadtteile

Tätigkeitsfeld

Zielgruppe

Bild der Ehrenamtskarte

Die NRW-Ehrenamtskarte

2015 führte die Landeshauptstadt Düsseldorf die NRW-Ehrenamtskarte ein. Die Karte ist ein äußerliches Zeichen der Dankbarkeit an die über 70.000 Ehrenamtlichen in der Landeshauptstadt. Sie erhalten durch die Karte zahlreiche Vergünstigungen unterschiedlichster Art. Nähere Informationen, Beantragung und Verlängerung bei der Landeshauptstadt Düsseldorf.