Sicherheit geben

Unsere Flüchtlingsberatung

Zwei Frauen sitzen mit ihren Kindern auf einem Sofa in der Flüchtlingsberatung.

Flüchtlingsberatung: Schutz und Beistand für geflüchtete Menschen 

Wenn Sie auf der Flucht vor Krieg, Gewalt, Unterdrückung oder Verfolgung hier zu uns gekommen sind, brauchen Sie erst einmal Schutz und jemanden, der Ihnen zur Seite steht. Mit unserer Flüchtlingsberatung helfen wir Ihnen: bei persönlichen Problemen, aber auch beim Umgang mit Behörden und beim Asylverfahren. In allen Düsseldorfer Flüchtlingsunterkünften sind unsere Mitarbeitenden für Sie da.

Unsere Hilfen für geflüchtete Menschen 

Neue Kraft sammeln

Familien, alleinstehende Frauen und Kinder in unseren Flüchtlingswohnheimen haben meist besonders zu kämpfen. Wir wissen, dass Sie nicht nur die Flucht hinter sich haben, sondern dass Sie traumatisiert sind und oft auch noch krank. Für Sie sind wir ganz besonders da. Wir bieten Schutz und Chancen, zu neuen Kräften zu kommen. Wir helfen auch bei der Integration und dabei, medizinische und psychotherapeutische Versorgung zu bekommen. 

Auch am Flughafen

Besonders hart hat es Sie getroffen, wenn Sie versucht haben, ohne gültige Papiere mit dem Flugzeug einzureisen. Wahrscheinlich sind Sie am Flughafen Düsseldorf abgefangen und in einem eingezäunten Wohncontainer mit dem „Flughafenverfahren“ konfrontiert worden. Wir sind da, um Sie zu begleiten und für einen fairen Verlauf zu sorgen. 

Wenn Sie zurückkehren wollen

Wir unterstützen Sie auch, wenn Sie überlegen, ob Sie in Ihr Heimatland zurückkehren wollen. Wir helfen Ihnen, eine Entscheidung zu treffen und gegebenenfalls Hilfe für Ihre Rückkehr zu organisieren.

Für traumatisierte Flüchtlingskinder

Ein besonderes Projekt unterstützt Flüchtlingskinder, die in ihrer Heimat Krieg und Gewalt miterleben mussten. „Starke Kids“ gibt den Kindern Kraft und zeigt ihnen, dass das Leben auch schön sein kann. 

ArrivalAid - Vorbereitung von Asylsuchenden auf den Anhörungstermin

Asylsuchende in Deutschland haben oft zu wenige Informationen über den Verlauf ihres Asylverfahrens. Zudem wissen sie häufig nicht, worauf sie während der Anhörung beim BAMF und - im Fall einer Klage - in der Verhandlung vor einem Verwaltungsgericht achten müssen, damit ihre individuelle Situation wahrgenommen und berücksichtigt wird. Bei Arrival Aid bereiten von der Diakonie geschulte Ehrenamtliche Asylsuchende auf den Anhörungstermin vor und begleiten sie auf Wunsch zum Termin. 

Bei Arrival Aid unterstützen Ehrenamtliche Geflüchtete im Asylverfahren.

Arrival Aid - Informationen für Geflüchtete

 

Unser Ehrenamtlicher Paul Gollenbusch bietet zweimal wöchentlich eine offene Sprechstunde im Hispi Lernhaus an. Geflüchtete, die gerne eine Anhörungsvorbereitung oder Klagebegleitung wünschen, können dort – möglichst mit den relevanten Unterlagen – vorsprechen.

Wenn Sie eine Vorbereitung und Begleitung durch unsere Ehrenamtlichen anfragen möchten, benötigen wir folgende Informationen:
• Name, Alter und Geschlecht der/des Geflüchteten
• Sprache, in der die Vorbereitung stattfinden kann und Information, falls ein Dolmetscher vorhanden ist
• Art der Vorbereitung (BAMF-Anhörung oder Klageverfahren) und ggfs. Termin
• Kontaktdaten (E-Mail oder Telefon) und ggfs. Name der Vermittlungsperson

Die Offene Sprechstund beim Ehreanmatlichen Paul Gollenbusch findet statt:

dienstags 11 bis 14 Uhr
donnerstags 17 bis 20 Uhr
im Hispi Lernhaus
an der Lacombletstraße 9
in 40239 Düsseldorf

Arrival Aid - Informationen für Ehrenamtliche

 

Die ArrivalAid Anhörungsbegleitung qualifiziert Ehrenamtliche dafür, Geflüchtete auf den Anhörungstermin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vorzubereiten und sie zu diesem zu begleiten. Bei Bedarf wird ein*e Sprachmittler*in hinzugezogen.

Bei der ArrivalAid Klagebegleitung qualifizieren wir Ehrenamtliche inhaltlich und praktisch in den wichtigsten Schritten nach der Ablehnung von Asylanträgen und dem anschließenden Klageprozess. Das Angebot der Klagebegleitung umfasst mindestens ein individuelles Gespräch, in welchem dem Asylsuchenden die einzelnen Schritte des Klageprozesses dargelegt und erneut auf die Fluchtgründe, basierend auf dem Protokoll der Anhörung und der Ablehnung des BAMFs, abgehoben wird.

Unser Angebot sieht keine Rechtsberatung vor, vielmehr geht es um Begleitung und Beistand im Asylverfahren. Bei Bedarf vermitteln wir Rechtsberatung durch Beratungsstellen und versierte Anwälte.

Die Vorbereitungen von ArrivalAid Düsseldorf finden grundsätzlich in Düsseldorf statt. ArrivalAid hat zudem weitere Standorte in München, Stuttgart, Frankfurt und Köln.

Alle Angebote für Geflüchtete sind kostenlos.

Kontakt

Christian Arnold

ArrivalAid

dienstags bis donnerstags
von 9 bis 12 Uhr

Kontakt

Mareike Guddati

ArrivalAid

dienstags bis donnerstags
von 9 bis 12 Uhr

EVA - Niederschwellige Empowerment-Angebote für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge


Wer als Asylbewerber/-in nach Deutschland gekommen ist, hat oft Krieg, Vertreibung und verschiedenste Formen von Gewalt erlebt. Das hinterlässt Spuren: Viele Geflüchtete sind traumatisiert oder benötigen aufgrund von Alter oder körperlicher Verfassung besondere Unterstützung.

Durch das Projekt EVA bietet die Diakonie Düsseldorf für diese Zielgruppe spezielle Angebote zur Stärkung, Stabilisierung und zum Empowerment an. Zu diesen niederschwelligen Angeboten gehören ein Infocafé für Schwangere und Eltern, Freizeitangebote für stark belastete Flüchtlingskinder und stärkende Angebote für traumatisierte Personen. 

Besondere Unterstützung im Asylverfahren

Die Diakonie Düsseldorf bietet zudem ein auf diese Zielgruppe zugeschnittenes Beratungsangebot im Asylverfahren an. Eine Begleitung und intensive Vorbereitung durch hauptamtliche Mitarbeitende, speziell geschulte Ehrenamtliche sowie Sprachmittler/-innen soll sicherstellen, dass die Ratsuchenden wissen, was im Asylverfahren auf sie zukommt. Damit der jeweilige Schutzbedarf im Asylverfahren Beachtung findet, werden die Ratsuchenden von den Ehrenamtlichen unterstützt. Die Vorbereitung im Asylverfahren erfolgt in Zusammenarbeit mit ArrivalAid Düsseldorf. 

Das zweijährige Projekt EVA wird gefördert durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU und kofinanziert durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der EU (AMIF). EVA findet in Kooperation mit ArrivalAid statt. 

Ein kleines Kind schaut neugierig, was der Fotograf da so macht.

Wir begleiten Sie im Integrationsprozess 

Sich in einem neuen Land zurechtzufinden, erfordert Geduld und viel persönliches Engagement. Sie kennen das, wenn Sie neu nach Deutschland gekommen sind. Mit verschiedenen Angeboten begleitet die Diakonie Düsseldorf Sie bei Ihrem Integrationsprozess und hilft auch in Krisensituationen mit diesen Angeboten.