Holen Sie aus sich raus, was in Ihnen steckt

Die Icklack - unser Wohnen für Frauen

Vier Frauen posieren vor dem Bauwagen der Icklack.

Geben Sie Ihrem Leben in der Icklack für wohnungslose Frauen eine neue Wendung

Sie sind volljährig? Sie haben keine eigene Wohnung und befinden sich in einer schwierigen Lebenssituation? Sie haben sich entschieden, Ihrem Leben eine neue Wendung zu geben und möchten dabei Unterstützung haben? Dann ist die Icklack - Wohnen für Frauen für Sie da.

Blick nach vorn

In der Icklack finden Sie Sicherheit, Wertschätzung und ein zu Hause auf Zeit. In unseren Wohngemeinschaften hat jede Bewohnerin ein eigenes Zimmer, die Gemeinschafträume sind für alle da. Sie verpflegen sich selbst, im Notfall übernehmen wir aber vorübergehend die Versorgung. In der Icklack unterstützen wir Sie dabei, eine neue Perspektive zu entwickeln und Ihre Ziele zu verwirklichen. Sie bestimmen Richtung und Tempo. Dazu bekommen Sie eine für Sie persönlich zuständige Betreuerin zur Seite gestellt.

Die Betreuerinnen unterstützen Sie bei: 

  • Anträgen bei Ämtern und Behörden (zum Beispiel: Arbeitslosengeld, Kindergeld, Ausbildungshilfe, Wohngeld, Rente oder Grundsicherung)
  • Zugang zur Gesundheitsversorgung 
  • der Schuldenregulierung - Fragen rund um Ausbildung und Beruf 
  • und berät Sie bei persönlichen Problemen und vermittelt bei Bedarf therapeutische Hilfen.

Zu der Icklack gehören ein Haupthaus mit Garten und mehrere Wohngemeinschaften, alle haben einen Garten, einen Balkon oder eine Terrasse. 

Bewohnerinnen der Icklack trinken im Garten gemeinsam Kaffee.

Gruppenangebote in der Icklack 

Gemeinsame Tätigkeiten helfen, den Alltag zu strukturieren und tragen zu einem friedlichen und vertrauensvollen Miteinander bei. Für Frauen, die in der Icklack leben, gibt es deshalb verschiedene Gruppenangebote: 

  • regelmäßige Versammlungen für die Bewohnerinnen und ein Bewohnerrinnenbeirat
  • Workshops und verschiedene teils wechselnde Angebote, zum Beispiel kreatives Gestalten, Kochen und Backen, Pilates, Entspannung, Aqua-Fitness im Stadtbad oder Ausflüge

 


Tagesstruktur in der Icklack 

Eine weitere Möglichkeit, in einen geregelten Alltag zu finden, ist die Übernahme von Aufgaben, die der Gemeinschaft zu Gute kommen. Mit sogenannten Ein-Euro-Jobs in der Caféteria, der Waschküche, im Telefondienst oder bei der Reinigung der Gemeinschaftsflächen können Sie sich etwas dazuverdienen. Verpflichtungen in Beruf, Schule, Ausbildung oder Therapie gehen selbstverständlich vor.

Der Aufenthalt in der Icklack ist nur vorübergehend. Sie haben aber ausreichend Zeit, in Ruhe Ihre Angelegenheiten zu regeln und sich eine eigene Wohnung zu suchen. Auch dabei unterstützen wir Sie.

 

Zwei Frauen kochen in der Icklack gemeinsam Kaffee.

Alles über die Icklack in Leichter Sprache

Mehr zum Thema Wohnungslosigkeit

Weitere Wohnangebote der Diakonie Düsseldorf

Von unseren Einrichtungen für wohnungslose Frauen über unser Haus für junge Männer in schwierigen Lebenslagen, bis hin zu unserem Wohnprojekt für Menschen mit sucht- und psychischen Erkrankungen - hier finden Sie mehr Informationen zu unseren Angeboten "Wohnen mit Hilfe" in Düsseldorf.