Wohnangebote für suchtkranke Menschen

Unser Helmut-Gollwitzer-Haus

Unser Helmut-Gollwitzer-Haus: Für suchtkranke und psychisch kranke Menschen

Wenn Sie suchtkrank sind und gleichzeitig eine psychische Beeinträchtiung haben, dann kümmern wir uns in unserem Helmut-Gollwitzer-Haus um Sie. Unsere Mitarbeiter wissen, dass Sie aufgrund ihrer Erkrankung nicht in der Lage sind, alleine zu leben und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung benötigen.

Im Helmut-Gollwitzer-Haus gibt es 24 Einzelzimmer; das gesamte Haus ist zudem komplett barrierefrei. Bei uns leben 2  bis 8 Menschen in Wohngruppen zusammen, die rund um die Uhr auf das Fachpersonal als Ansprechpartner*innen zurückgreifen können.

Wir begleiten Sie

Ihre selbstbestimmte Teilhabe am Leben ist uns wichtig, deshalb erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen einen Plan, damit wir Ihre Probleme zusammen angehen können. Ihre Gesundheit steht dabei für uns im Vordergrund. Unser Ziel ist es, dass Sie ohne zeitlichen Druck wieder in die Lage versetzt werden, eigenständig zu leben. Dafür bieten wir Ihnen individuelle Unterstützungsangebote an.

Für ein Leben ohne Suchtmittel

Voraussetzung für ein Leben im Helmut-Gollwitzer-Haus ist, dass Sie ohne Suchtmittel leben möchten. Deshalb ist der Gebrauch von Suchtmitteln jeglicher Art untersagt.

Kosten

Die Kosten für die Betreuungsleistungen werden in der Regel vom Landschaftsverband Rheinland (LVR), die Kosten für den Lebensunterhalt vom Grundsicherungsamt übernommen. Bei der Antragstellung helfen wir Ihnen gerne.

Weitere Wohnangebote der Diakonie Düsseldorf

Von unseren Einrichtungen für wohnungslose Frauen über unser Haus für junge Männer in schwierigen Lebenslagen, bis hin zu unserem Wohnprojekt für Menschen mit sucht- und psychischen Erkrankungen - hier finden Sie mehr Informationen zu unseren Angeboten "Wohnen mit Hilfe" in Düsseldorf.