Wohngruppe Biber

Die eigenen Stärken (wieder-) entdecken

Wohngruppe Biber 

Wir begleiten Kinder und Jugendliche, die in ihrer Biographie belastende Lebensereignisse erfahren haben. Verhaltensweisen, die früher dem eigenen Schutz dienten, beeinflussen sie nunmehr in der Kontaktgestaltung zu anderen Menschen und in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die Wohngruppe Biber ermöglicht

  • einen sicheren Ort, der viel Entfaltungsraum zur Verfügung stellt
  • verlässliche Beziehungsangebote als Basis, Vertrauen in sich und andere zu entwickeln
  • die Förderung der Selbstwahrnehmung, des Selbstverstehens und der Selbstregulation im Einzel- und Gruppensetting
  • die Aktivierung aller Sinne
  • natur-, erlebnis- sowie traumapädagogische Angebote
  • gute Kooperationen mit niedergelassenen Therapeut*innen
  • einen intensiven Austausch mit den Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen

 

Wir bieten

  • 8 koedukative Regelplätze für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren
  • ein stabiles, motiviertes Team von weiblichen und männlichen Pädagog*innen mit unterschiedlichsten Zusatzqualifikationen: z.B. Traumapädagog*innen, Erlebnispädagoge, Marte Meo Therapist
  • ein großes Einfamilienhaus mit weitläufigem Garten in Düsseldorf-Wersten
  • Kletterbaum, Gemüsebeet, Obststräucher, Kräuter- und Blumeninseln
  • Trampolin, Fläche für Ball-, Bewegungs- und Gruppenspiele
  • eine gute Anbindung an das öffentliche Personennahverkehrsnetz
  • eine gute Vernetzung mit Ärzten, Schulen und Vereinen

 

Wir wünschen uns

  • eine gesunde Neugierde und die Offenheit, neue Erfahrungen zu sammeln
  • eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern und/oder anderen wichtigen Bindungspersonen
  • eine prozess- und lösungsorientierte Kooperation mit den fallführenden Jugendämtern und ggf. Pflegschaften/Vormünder*innen.